AUCO  TARK -GRA 178

Das hochaktive, technische Spezial- reinigungskonzentrat mit Fettlöser und Rostschutzadditiv. Schaumreduziert

Wirkung

AUCO TARK -GRA 178- beseitigt besonders hartnäckige Verschmutz- ungen  Verkrustungen, Ruß- und Kohle- ablagerungen, Fette, und Öle. Schützt Eisenteile vorübergehend gegen Flugrost. AUCO TARK - GRA 178 - ist nicht ätzend, nicht brennbar und enthält
keine chlorierten Kohlenwasserstoffe; daher umweltfreundlich und gefahrlos in der Anwendung.

Einsatz

Sie setzen AUCO TARK - GRA 178 - als Sprüh- und Hochdruckreiniger, zur Reinigung von Motoren, Maschinen, Behältern und sonstigen Gegenständen ein. Zur Reinigung und Entfettung von Teilen im Tauchoder Ultraschallbad, (oft als Ersatz für TRI und PER).
AUCO TARK - GRA 178 - enthält keine Emulgatoren. Somit schwimmen in Bädern die Fette und Öle auf, wo sie entfernt werden können. Dies bewirkt lange Bäder-Standzeiten und eine preisgünstige Reinigung.

Anwendung

Mit Sprüher: Je nach Verschmutzung pur bis 1 : 5 mit Wasser verdünnen, einwirken lassen, mit Hochdruck- oder Dampfstrahlreiniger abwaschen.

Im Tauchbad: Bei Raumtemperatur 1:5 bis 1:10 mit Wasser ansetzen. Teile, je nach Verkrustung, 10 Minuten oder länger einlegen, abwaschen. Bäder nicht über 60°C erwärmen! Ultraschall beschleunigt die Reinigung.

Inhaltsstoffe:

Anionische Tenside, Phosphate, Silikate, aliphatische Lösungsmittel, Inhibitoren.

Organische Inaltsstoffe sind biologisch abbaubar. Frostfrei lagern!

MADE IN GERMANY

Gefahrenhinweise


Gefahrensymbol     GHS 07


UN - Nummer:       keine

VOC:  0 %

Sicherheitshinweise

P102                       
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen

P305+P351+P338  
Bei Berührung mit den Augen: einige Minuten lang vorsichtig mit Wasser ausspülen. Evtl. vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen.

P302+P350            
Bei Berührung mit der Haut: vorsichtig mit reichlich Wasser und Seife waschen

P301+P313
Bei Verschlucken: ärztlichen Rat einholen.

P280
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen

H315+H319
verursacht Hautreizungen und schwere Augenreizungen

Sprühnebel nicht einatmen!


Datenblatt


Technische Information


Betriebsanweisung